Preview auf das Pokalwochenende

Am Wochenende findet im Berliner Amateurfußball das Pokalwochenende statt. Sowohl im Herrenbereich als auch im Jugendfußball kämpfen die Mannschaften um den Einzug in die nächste Pokalrunde. In den Wettbewerben der ersten Herren, zweiten Herren und unteren Herren sind noch sechs Pankower Teams vertreten.

Im Pokalwettbewerb der ersten Herren ist einzig der BSV Heinersdorf verblieben. In der ersten Runde setzten sich die Heinersdorfer im Elfmeterschießen gegen den Bezirksligisten DJK Schwarz Weiß Neukölln durch. Für die Heinersdorfer war der Pokalerfolg in Runde eins bislang der einzige Pflichtspieltriumph. In der Landesliga verlor der BSV beide Partien deutlich. Am Wochenende soll nun das nächste Erfolgserlebnis eingefahren werden. Gegen den Bezirksligisten SFC Friedrichshain kann sich der Landesligist Hoffnungen machen auf die nächste Pokalrunde. Im Spiel am Sonntag gehen die Heinersdorfer als Favorit in die Begegnung. Die eine Liga unter den Heinersdorfern spielenden Friedrichshainer setzten sich in der ersten Runde knapp gegen VFB Sperber Neukölln durch, der in der Kreisliga B an den Start geht. In der Bezirksliga konnten die Friedrichshainer einen Sieg verbuchen. Das Spiel zwischen den beiden Mannschaften findet am Sonntag um 14:30 in Friedrichshain statt.

Der Pokalwettbewerb der zweiten Herren ist noch mit mehreren Pankower Mannschaften besetzt. Gleich vier Mannschaften schafften den Einzug in die zweite Pokalrunde. Der SV Buchholz wurde eigentlich auf den TSV Rudow treffen. Allerdings treten die Buchholzer gegen den Landesligisten nicht an und geben sich kampflos geschlagen. Somit setzt sich der Favorit schon vor Anpfiff durch. In der zweiten Runde trifft die zweite Mannschaft vom FSV Fortuna Pankow auf die zweite Mannschaft von Friedenauer TSC. In dem Spiel trifft Kreisliga B auf Kreisliga A. Fortuna Pankow setzte sich in Runde eins gegen BFC Alemannia mit 6:2 durch. Friedenau gewann 6:0 gegen SC Union-Südost. In der Begegnung gehen die Gäste aus Friedenau als Favorit in das Spiel. VfB Einheit zu Pankow trifft zu Hause auf BSC Rehberge. Die Gäste gewannen in der ersten Runden gegen TSV Lichtenberg. Die Pankower konnten die zweite Mannschaft von BSC Kickers bezwingen. Auch in dieser Partie geht die Pankower Mannschaft als Außenseiter an den Start, weil die gegnerische Mannschaft eine Liga über ihnen spielt. Zudem sind die zweiten Herren vom BSV Heinersdorf noch im Wettbewerb verblieben. Die Heinersdorfer erwischten einen der schwersten Gegner mit dem SV Empor Berlin. Gegen die Emporianer ist ein Weiterkommen sehr unwahrscheinlich, aber wer weiß. Im Pokal ist bekanntlich alles möglich.

Mit der U21 von Concordia Wilhelmsruh ist noch eine Pankower Mannschaft im Pokalwettbewerb der unteren Herren vertreten. Die U21, die als dritte Herren aufläuft, gewann ihre Erstrundenbegegnung souverän mit 8:1 gegen Anadoluspor Berlin. Für die Wilhelmsruher schaut es auch in der bisherigen Saison sehr gut aus. Die jungen Concordiaspieler verloren bislang keines ihrer Test- sowie Pflichtspiele. In der Liga gewannen sie am ersten Spieltag mit 8:0. Am zweiten Spieltag setzten sich die Wilhelmsruher verdient nach einer deutlichen Leistungssteigerung mit 3:1 gegen BFC Alemannia durch. In der zweiten Runde treffen die Wilhelmsruher auf die dritten Herren von FC Schöneberg. Die Schöneberger verloren ebenso bislang keines ihrer Pflichtspiele und steigen in der zweiten Runde in den Pokalwettbewerb ein. Mit dem FC Schöneberg wartet auf die Wilhelmsruher ein echter Brocken. Den Schönebergern gelang es in der vergangenen Spielzeit in das Halbfinale zu kommen. Der Wettbewerb wurde dann jedoch abgebrochen. Für die Pankower um Trainerteam Tiedemann/Weigt/Thiessen heißt es alles in die Waagschale zu werfen, um die nächste Pokalrunde zu erreichen.

Zwei erste Herrenmannschaften, für die schon in Runde eins Endstation war, nutzen das freie Wochenende, um gegen andere Mannschaften zu messen. Borussia Pankow trägt zu Hause ein Testspiel gegen die zweiten Männer von Concordia Wilhelmsruh aus. VfB Einheit zu Pankow gastiert bei der zweiten Garde von SSC Teutonia 99.

Fubanews wünscht allen Mannschaften viel Erfolg im Pokalwettbewerb und in der weiteren Saison.