Pankower Ortsderby der U19

Am Samstag fand in der Nordendarena das Ortsderby zwischen den A-Jugenden von Concordia Wilhelmsruh und dem VfB Einheit zu Pankow statt. In einer fairen Begegnung setzten sich die Hausherren im Test am Ende mit 4:1 durch.

Die Gastgeber fanden schwer in die Begegnung. Immer wieder leisteten sie sich Fehler im Passspiel und bei den Ballannahmen ohne wirklichen Druck des Gegners. Den Gästen wurde es sichtlich einfach gemacht. Mit der ersten Torchance erzielte der VfB Einheit zu Pankow in der 16. Spielminute die Führung. Auch nach dem Rückschlag erwachten die Wilhelmsruher nicht aus dem Tiefschlaf. Erst in der 30. Minute wachte man nach einer tollen Parade von CW Torhüter Niklas Lehmann auf und fand ins Spiel.

Die Wilhelmsruher liefen in der Folge die Gäste eher an und setzten sie durch ihr Pressing früh unter Druck. Auch in der Offensive kreierten sich die Gastgeber mehr gefährliche Torchancen. Kurz vor der Pause belohnten sich die Wilhelmsruher für die Leistungssteigerung als Justin Noack den Ausgleich erzielte. Nach der Pause waren die Concorden klar überlegen. Die Jungs von VfB hatten keine Chance. Michael Hristov erzielte sieben Minuten nach Wiederanpfiff die Führung nach einem schnellen Ballgewinn im Aufbauspiel des VfBs. Wiederum sechs Minuten später erhöhte Fynn Luca Stendel nach einem schönen Angriff auf 3:1. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Jakob Tiedemann mit einem herrlichen Sololauf, der zum 4:1 Endstand für Concordia Wilhelmsruh traf.

Die Wilhelmsruher konnten vor allem in der 2. Halbzeit durch eine Leistungssteigerung überzeugen und gewannen am Ende verdient mit 4:1. Für die A-Jugend von Concordia Wilhelmsruh geht es vorerst in der Bezirksliga nicht weiter, weil man nächste Woche erneut spielfrei ist. Der VfB Einheit zu Pankow trifft am 04.10 zu Hause auf den FC Spandau.