Neuzugang bei Concordias Jugendtrainern – Olaf Küster wechselt zu CW

Olaf Küster wechselte im Juni zum FC Concordia Wilhelmsruh. Der ehemalige C-Jugend Trainer des SV Buchholz übernimmt bei den Wilhelmsruhern die neue B-Jugend. Bei Küster stehen Ausbildung vor Tabellenergebnis und Spaß am Sport vor Erfolgsdruck.

Als Spieler begann Küster bei den Berliner Brauereien seine fußballerische Laufbahn. Nach seiner Zeit dort wechselte er zum heutigen SV Empor Berlin. Dort übernahm er zum ersten Mal ein Traineramt im Alter von 16 Jahren. 1995 wechselte der Neuconcorde zu Rotation Prenzlauer Berg. Dort fungierte er nun ausschließlich als Trainer und nicht als Spieler. Als Jugendleiter organisierte und koordinierte Küster dort den Jugendbereich. Bei den Prenzl’bergern trainierte er Mannschaften in fast allen Altersklassen. Bei der SG Rotation gelang ihm auch sein größter Erfolg als Trainer – der Aufstieg in die Landesliga.

Im Jahr 2014 kam dann nach 21 Jahren der Abschied. Küster wechselte zum Kontrahenten, der SG Prenzlauer Berg. Hier trainierte er in seiner ersten Saison die zwei Herrenmannschaften der SG in der Kreisliga C. Mit diesen beiden Mannschaften gelang Küster gleichzeitig in der ersten Saison der Aufstieg in die Kreisliga B. Nach fünf Jahren bei der SG Prenzlauer Berg hieß die nächste Station des Trainers SV Buchholz, wo er ein Jahr lang blieb. Dort gelang ihm mit einem jüngeren Jahrgang eine solide Mittelfeldplatzierung in der Bezirksliga der U14/15.

Ab sofort können sich die Wilhelmsruher über den erfahrenen Trainer freuen. Dieser trainiert die neue B-Jugend bei Concordia Wilhelmsruh. Das neue Team möchte den Kader jedoch noch ein wenig erweitern. Probespieler sind gerne gesehen und können sich beim Trainer melden, Telefon: (0170) 5596932.

Grafik: Daniel Hristov