Heinersdorf fährt ersten Sieg ein, auch die anderen Mannschaften überzeugen

Der dritte Anlauf sollte für den BSV Heinersdorf den ersten Erfolg in der Landesliga bringen. Gegen SF Charlottenburg-Wilmersdorf 03 fuhren die Heinersdorfer nach zuvor zwei Niederlagen  einen 3:1 Erfolg in der Landesliga ein.

Dabei sah es nach gut 25 Minuten ganz und gar nicht gut für den BSV aus. Die Sportfreunde aus Charlottenburg-Wilmersdorf belohnten sich in der 25. Minute durch Mahamat Ahmat Mahamat. Jedoch zeigten sich die Gastgeber davon unbeeindruckt. Matthias König traf nur zwei Minuten später zum Ausgleich. Nach der Führung lieferten sich beide Mannschaften eine Begegnung auf Augenhöhe bis zur Halbzeit. Nach der Pause wirkte es so, als hätte Trainer Philipp Hildenbrand die besseren Worte gefunden. Die Heinersdorfer erhöhten nochmal die Drehzahl und konnten sich in der 52. Spielminute für eine couragierte Anfangsphase in Halbzeit zwei belohnen. Niels Senf netzte zur Führung ein. Nach dem Führungstreffer ließen die Gastgeber nicht locker. Jedoch gelang es den Pankowern nicht für die Vorentscheidung zu sorgen. Kurz vor Schluss war es dann soweit als Florian Franz in der 88. Minute zur Entscheidung traf.

Durch den ersten Erfolg im dritten Spiel nach zuvor hohen Niederlagen verbesserten sich die Heinersdorfer vom letzten Platz auf den 14. Platz. Dennoch stehen die Pankower immer noch auf einem Abstiegsplatz. Weiter geht es für die Heinersdorfer nächstes Wochenende gegen die zweiten Herren vom SFC Stern 1900, die aktuell den 8. Platz belegen.

Die SG Blankenburg machte es den Heinersdorfern gleich und gewann im dritten Spiel ihr erstes Duell. Das Schlusslicht BSV Oranke konnten die Blankenburger mit 4:1 bezwingen. Für die Blankenburger begann die Partie jedoch alles andere als optimal. Nach sieben Minuten gingen die Gäste durch Felix-Marcel Mietzner in Führung. Allerdings blieben die Hausherren davon unbeeindruckt und übernahmen die Kontrolle. Julius Preiß sorgte nur wenige Minuten nach dem Rückstand für den Ausgleich. In der Folge machten die Blankenburger weiter Druck und erspielten sich Torchancen. Jedoch fehlte im Abschluss das Glück. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann soweit und die Gastgeber belohnten sich. In der 45. Spielminute sorgte Yassine Salah mit seinem Treffer für die Blankenburger Halbzeitführung. Nach der Pause ließen die Blankenburger keinen Zweifel daran, dass sie an diesem Tage die drei Punkte nicht zu Hause behalten würden. Kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte Marvin Jaskolka auf 3:1. Nach dem Treffer plätscherte das Spiel so vor sich hin. Kurz vor dem Abpfiff zogen die Blankenburger jedoch das Tempo nochmal an und setzten den Schlusspunkt. In der 88. Minute bescherte David Moritz den Gastgebern den letzten Treffer der Begegnung. Durch den 4:1 Erfolg verbesserten sich die Blankenburger und belegen nun den 10. Tabellenrang. Nächstes Wochenende wartet auf die Pankower mit Cimbria Trabzonspor, die aktuell den 12. Platz belegen.

VfB Einheit zu Pankow gewann sein zweites Ligaspiel souverän mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft von SV Nord Wedding. Bereits früh brachte Jonas Krauß die Pankower auf die Siegerstraße. Michel Sobek erhöhte noch vor der Pause. Für die Vorentscheidung sorgte in der 71. Minute Caniko Gerlach, der zum Endstand einnetzte. Durch den Sieg kletterte der VfB auf den zweiten Rang. Nächstes Wochenende müssen die Pankower bei der zweiten Mannschaft vom Wittenauer SC Concordia ran.

Borussia Pankow gewann ebenfalls sein Spiel und verteidigte Rang eins in der Kreisliga B. Die Pankower bezwangen die zweite Mannschaft von SPVGG Tiergarten mit 2:1. Ricardo Baese traf auswärts nach 17 Minuten zum 1:0 für die Pankower. Knapp 10 Minuten vor der Pause erhöhte Domeniqü Muche auf 2:0. Gut zehn Minuten vor dem Abpfiff machte es David Pens noch einmal richtig spannend als er den Anschlusstreffer erzielte. Jedoch ließen die Pankower nichts anbrennen und gewannen am Ende glanzlos im Tiergarten. Nächste Woche treffen die Pankower dann auf die zweite Mannschaft vom Steglitzer SC Südwest 1947, den aktuell 14..